BERLIN - MITTE

Berlin

Seite       von 55

34

Alles Mitte, oder was?

Vom Schloss Bellevue zum Hackeschen Markt

Nördlich des Straßenzuges 17. Juni/ Unter den Linden

Berlinfoto: Bundeskanzleramt

10.Mai 2008; Canon EOS 5D; Canon Zoom Lens EF 75-300mm (105 mm); 1:4-5,6 IS, UMS; ISO100

Bild 1 um 21:41:47 Uhr: Blendenkorr.: -0,3; f4,0; 1/3 sek;

                                Bild 2 um 21:41:47 Uhr: Blendenkorr.: -1,7; f4,0; 1/8 sek;

Bild 3 um 21:41:52 Uhr: Blendenkorr.: +1; f4,0; 1 sek;

Was einem beim Anblick Bundeskanzleramtes zu erste einfällt? Ein genau so monströser Kanzler ohne architektonisches Feingefühl. Und das der Staat sich wieder mal hat betrügen lassen. Wo war da die hochherrschaftlich agierende Bundesbaudirektion? Den Pfusch am Bau hat sie jedenfalls nicht verhindert. Die Nordfassade brauchte gleich Betonsanierung, es regnete durch. Viel erfährt die Öffentlichkeit ja nicht.

 

Aber den haben wir ja auch noch eine überflüssige U-bahn zu verdanken. Die verläuft in Sichtweite zur S-Bahn und legt die Innenstadt für 10 Jahre lahm. Danke CDU. Danke Herr Kanzler.

HDR-Aufnahme

Irgendwie seelenlos

Im ersten Augenblick erinnerte die Halle an den Bahnhof von Dhaka , Bangladesh. Nur die hat eine wirkliche Leichtigkeit.

Da, wo sich das Gebäude mit den dürren Säulem zu Spree hin öffnet, steht eine hässliche Mauer. Warum?

Möchten Sie so etwas nutzloses im Vorgarten haben?

Boah, eh! Ist DAS schön?

Fährt da eine Eisenbahn?

Muss sein

Anno 2005 gab es noch eine Reiterstaffel die den Regierungsbunker hier überwachten. Eingespart.