United Kindom of
Great Britain and Northern Irland

Großbritannien

Seite

von 9

2

United Kingdom

England

Scotland

Northern Irland

Wales

City of London

Westminster

Dunkle Wolken über der Keimzelle der Demokratie

Spannend so ein Ausflug

Gar nicht leicht so ein "leeres" Bild im quirrligen London zu machen

Westminster

Trotz vieler Aufenthalte in London fasziniert die Stadt immer wieder. London ist so International, da erspart man sich eine Weltreise.

Von den 7,5 Mio. Einwohnern haben 2,5 einen Migrationshintergrund.

Und wie schnell sich die Stadt in allem verändert! Das Tempo ist noch höher als in Berlin. Aber wer hätte gedacht, dass im August 2011 das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für London raus geben musste. Seit dem brennen in Berlin Autos...

Da lebt man schon so sparsam...

Westminster Bridge, Charing Cross Station im Hintergrund

Der Eingang zum Parlament erfolgt von dieser Seite...

... und ist stark bewacht

Durch das hohe Tor im linken Bild kommt nur eine durch

Ist halt die  Schokoladenseite , kurz vor 6

Wie hinkommen?

Es gibt ja derzeit in Europa Fluggesellschaften, da hat man schon Angst, für das Atmen an Bord extra zahlen zu müssen. Will man nur ein Ticket von Deutschland nach London und zurück haben, klar, da schaut man bei den Fluggesellschaften nach. Auf die Idee, auch mal ein  Flugticket  bei Reiseveranstaltern mit eigner Flotte zu suchen, kommt man nicht so ohne weiteres. Es kann sich aber durchaus lohnen.

London Eye

Egal über welches schöne historische Gebäude man in London auch schaut, das Ding ist von überall zu sehen und passt irgendwie nicht ins Stadtbild.

Was haben wir in Berlin doch ein Glück gehabt: der Kelch ging an uns vorbei! Irgendwie sind die Anleger betrogen worden, das Geld ist weg, aber der Zoo hat einen neuen Wirtschaftshof.

Zusammengesetzt aus 2 Teleaufnahmen, vom anderen Ufer der Themse aufgenommen

Die Ohlsonbande würde sagen: "Mächtig gewaltig..." - wie das Ding im Stadtbild stört. Na ja, Ansichtssache.

Felgenbremse

Das London Eye ist 135 Meter hoch und dreht mit geringer Geschwindigkeit um zum Fahrgastwechsel nicht anhalten zu müssen, außer es wird ein Rollstuhl reingeschoben. So dauert eine Umdrehung zwischen 25 und 40 Minuten.

Es geht kein noch so kleines Fenster zu öffnen, um das Tele rauszustecken, was das ganze uninteressant macht, aber viel Geld erspart.

Das "Auge von London" hat 35 Gondeln für je 25 Personen. Sie sind fast vollständig aus Glas. Und damit natürlich vollklimatisiert, was schade ist.

Einmal drehen kostest nämlich 18

₤! Bei aber 27 Millionen Touristen in 2010 (zum Vergleich: Berlin 7,66 Mio. Gäste) ist das Rad ein wirtschaftlicher Erfolg - und wurde nicht, wie geplant, nach 5 Jahren wieder abgerissen.

Da die Gondeln außerhalb des Rades hängen ist die Sicht sehr gut

Hauptsache Geld verdienen. Nur nicht kleckern, sondern klotzen, der Stadt mehr als 3 Arbeitsplätze versprechen - und schon fallen die um.

Trafalgar Square

51 Meter hoch ist die Säule, so hoch wie sein Schiff vom Kiel bis zur Mastspitze.

 

Erhebt sich da nicht die Frage, was macht Lord Nelson immer auf der Mastspitze?

Trafalgar Sqare

Blick in die Whitehall

Wenn die netten "British Island Monkeys" in Fahrt sind, geht man hier Silvester baden...

Die vier Löwen schauen in die vier Himmelsrichtungen. Überall war ja mal ein Stück von Großbritannien, UK.

Jedenfalls haben die Britten eine der größten Erfingungen machten - GIN & TONIC - und ihr Weltreich versoffen. Na gut, ist vielleicht doch zu hart, aber im Falle Indiens stimmt es ein wenig.

Im Hintergrund St. Martin-in-the-Fields.

 

St. Martin-in-the-Fields hat zwei Funktionen: sie ist die Kirche des Königshauses und der Admiralität

 

Wenn die Admirale in der Kirche sind, wird die brittische Seekriegsflagge gehisst..

Die Kinder mögen die Löwen und klettern gerne darauf rum

Berühmt aber ist die Kirche durch das Orchester Academy of St. Martin-in-the Fields und die vielen Konzerte bis hin zum Jazz.

Die Legende besagt, dass, wenn Big Ben 13mal schlägt, die Löwen zum Leben erwachen.

Dann werden sie mächtig hunrig sein und alle Touristen auffressen!

Es ist fast unmöglich, die Skulpturen von 1865 ohne Kinder auf das Bild zu bannen

Vom Verkehr umtost wie die Insel von rauhen Wellen, uneinnehmbar

Die National Gallery an der Nordseite

Der zentrale Brunnen, gebaut 1845

Gegenlicht

Zeitungskiosk am Trafalgar Square

Zusammengesetztes Foto aus 3 Aufnahmen

Kensington

Schwarz - weiß - rot in Kensington

Ist halt die Schokoladenseite, kurz vor 6Uhr morgens