Republik Indien

       Indien

Seite

von 11

9

Varnansi - Gangesufer

Varanasi, eine der ältesten und heiligsten Städte Indiens.

Varanari liegt 780 km östlich von Delhi auf nur 82 m ü.d.M. auf 25° N und 83° O im Bundesstaat Uttar Pradesh. Die Stadt hatte Anfang der 70er Jahre, als die Bilder hier entstanden, ca. eine halbe Million Einwohner. Jetzt sind es 1,2 Mio. und, mit Agglomeration, also dem suburbanen Umfeld, 1,4 Mio. Das Reisen dürfte nicht mehr so "gemütlich" sein. Und trotzdem war und ist sie für den Europäer einer der bunteste und exotischste Fleck auf Erden.

Einer der 1500 Tempel in der Stadt: Der Goldene.

Varanaris ist das Zentrum und der Pilgeort des Hunduismus. In grauer Vorzeit hatte die Stadt den Namen Kashi, die Leuchtende. Dann war es Varanasi. In Zeiten des Islam und der Briten hieß sie dann Benaris oder Banaris.

Verkauf von Blumenketten vor einem Tempel.

Die schmecken auch den Affen.

In den besseren Viertel Varanasis liegen die Hotels der Reisenden.

Anfang der 70er kamen hier noch Karawanen vorbei

Ungestört durch die verwinkelsten Gassen zu gehen war überhaupt kein Problem

Schlagenbeschwörer mit ihren Königscobras gab es überall

Na? Hat sie noch die Giftzähne?

Irgedwie muss man ja Geld verdienen

Wo kommt man sonst so nahe an eine Königskobra ran?

Die Gesundheitspolizei sitzt schon im Baum und wartet auf ihren Einsatz