Da fährt doch was?

Innotrans Berlin 2012 Und 2014

Die Innotrans ist die größte Eisenbahnmesse der Welt. Auf 3,5 km Gleisen sind unter den Funkturm alle 2 Jahre fast alle Hersteller von Bahnen vertreten. An den letzten Tagen öffnet die Messe Berlin die Ausstellung für das Publikum. Und das kommt gerne hier her. 20.000 an 2 Tagen sind gekommen. Vor allem Väter mit ihren Söhnen. Die klettern dann auf den Loks fröhlich herum. "Pufferküsser" kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten.

Die Weltleitmesse für Verkehrstechnik hatte 2012 Geschäftsabschlüsse über 1,8 Milliarden Euros zu verzeichnen. Alleine die Deutsche Bahn kaufte den Polen für 1, 2 Milliarden 470 Dieseltriebzüge ab. 2515 Aussteller aus 49 Länder waren vertreten. Etwa 125.000 Fachbesucher aus 100 Ländern bestaunten 104 Weltneuheiten.

Innotrans 2012

Selbst die Türken bauen Eisenbahnen

Preußen und Eisenbahn - eine lange Tradition!

Ganz schön gewagte Farben für einen Zug

Fährt der mit Kohl?

Die Russen brauchen so etwas...

Innotrans 2014

Die alle 2 Jahre stattfindende Innotrans fand 2014 zum 10 mal statt. Es ist nach wie vor die größte Eisenbahnmesse der Welt. Auf 3,5 km Gleisen standen 145 Fahrzeuge zur Besichtigung bereit. 2758 Aussteller aus 55 Länder fanden sich unterm Funkturm ein. 10 % mehr als 2012. 138.872 Fachbesucher tummelten sich auf der 102.843 Quadratmetern.

An den beiden Besuchertagen kamen in diesem Jahr nur 15.000 Besucher anstatt der 20.000 in den 2 Jahre vorher. Es gab viel Platz zum Fotografieren. Das lage daran, dass Berlin komplett zu war. Am Sonnabend sausten die Skater 42 km durch die Stadt und Sonntag - bei schönsten Wetter mit blauen Himmel - hechelten 50.000 Marathonläufer (mit Weltrekord!) über den harten Alphalt - was ja sehr gesund sein soll, oder?

Dampflok zieht an

Italian Proud