Brandenburg

Windräder

Nix mehr Land der Sandlatscher! Jetzt ist es das Land der Windmühlen.

Ok, die Dinger wirbeln bald 16 % des Stromes zusammen. Muss man aber deswegen ganz Deutschland verschandeln?

Idylle? Ja, schon, aber das Grauen schaut hinter den Bäumen hervor. Nauen macht sich da einen tollen Namen.

Überall tauchen die Dinger unvermutet auf...

Aufnahme mit 800 mm-Tele aus ca. 2 km

Entfernung

Hübsch ist es hier, hübsch hässlich, südwestlich von Nauen...

Blick vom Pfingstberg in Potsdam in Richtung Norden in die Umgebung

südwestlich von Nauen

Auschnittvergrößerung aus dem Bild oben:

In der Vergrößerung auf dem Rechner lassen sich in diesen Aufnahmen mit der Canon EOS 5D MK II und einem 200mm-Tele 106 Windräder zählen!

Laut Google Earth ist das Feld mit den Windrädern ca. 25 km entfernt vom Aufnahmestandort auf dem Turm auf dem Pfingstberg in Potsdam. Anders sind die Ausmaße des Umweltverbrauches nicht mehr zu erfassen.

 

Ist es dort nicht schön geworden? Können jetzt alle Berliner mit dem erzeugten Strom ihren Kaffee kochen? Soll es jetzt in Deutschland überall so aussehen?